Dorfen, Oberbayern - INFO-Portal

Information für Dorfen, Bayern

In unserem Firmenverzeichnis und Branchenverzeichnis für DORFEN finden Sie übersichtlich strukturiert die Kontaktdaten von Firmen und Institutionen der Region um Dorfen (Kreis Erding, Bayern).

Von den regional ansässigen Unternehmen, Dienstleistern und Institutionen, welche sich hier mit einer erweiterten Online-Visitenkarte präsentieren, erhalten Sie außerdem individuelle Firmen- und Leistungsbeschreibungen sowie auch Links auf die Homepage und/oder des zugehörigen Online-Shop.


Ihre Seite hier kostenlos eintragen?
-> Kontakt - Wir behalten uns vor, Anfragen ohne Begründung abzulehnen.

Örtliches Telefonbuch - Kochrezept des Tages

Aktuelle News von n-tv.de

"Versucht das Land zu spalten": Ex-Verteidigungsminister Mattis attackiert Trump

Die Kritik am Vorgehen von US-Präsident Trump im Fall George Floyd wird schärfer. Nun knöpft sich Ex-Verteidigungsminister Mattis Trump vor, spricht von "Missbrauch der Regierungsgewalt" und "bizarren" Auftritten.

(Fall George Floyd: Weitere Ex-Polizisten angeklagt

George Floyds gewaltsamer Tod erschüttert in den USA das Vertrauen in Polizei und Justiz. Staatsanwälte wollen nun mit aller Härte durchgreifen. Tausende demonstrieren indes erneut gegen Rassismus und Polizeigewalt.

Proteste nach Floyds Tod: Obama sieht Zeichen der Hoffnung

Nach den anhaltenden Protesten in vielen Großstädten der USA wegen des gewaltsamen Tods des Afroamerikaners Floyd meldet sich nun Ex-Präsident Obama zu Wort. Er hält die zumeist friedlichen Demonstrationen für gerechtfertigt und sieht in ihnen gleichzeitig eine Chance.

Familien, Kommunen, Steuern: Milliardenpaket soll "Wumms" in Konjunktur bringen

Die Spitzen der schwarz-roten Koalition einigen sich im Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise auf ein milliardenschweres Konjunkturpaket. Familien profitieren, ebenso Kommunen und die Wirtschaft. Die Mehrwertsteuer wird vorübergehend gesenkt.

Entfacht "rassistische Gewalt": Snapchat empfielt keine Trump-Parolen mehr

Die harschen Drohungen von US-Präsident Trump spalten auch die Tech-Welt: Nach Twitter reagiert nun auch Snapchat - anders als Facebook. Dessen Chef Zuckerberg handelt sich mit seiner Zurückhaltung zum Thema gerade einen internen Aufstand ein.

Als "Law and Order"-Präsident: Trumps Kalkül könnte aufgehen

Schlechte Umfragewerte, hasserfüllte Tweets, Flucht in den Schutzbunker. Vom Ausland aus betrachtet wirkt Trump wie einer mit dem Rücken zur Wand, der sich blind zur Wehr setzt. Dabei folgt er einem kühlen Kalkül, das ihm die Wiederwahl bescheren soll.